Tanja´s Hüggelzwerge


Frodo hier noch bei unserer Züchterin, noch mit dem wundervollen Namen

Ramaelas Alabaster!

Frodo ist hier ca.6 Wochen alt.

 

Frodo wurde am 07.03.2012 in Gelsenkirchen geboren.

Seine Mutter Kalimba´s Athene hattenoch einen weiteren Welpen in ihrem A-Wurf.

Der Vater Lalique Quardis, ist ebenfalls ein wundervoller Deckkater.

Frodo bekam dort den klangvollen Namen Ramaelas Alabaster, ist männlich, und trägt die Farbbezeichnung red-white.

In seiner Ahnenreihe sind unzählige Champions vertreten, so dass er von edler Abstammung ist.

Alabaster zieht bei uns am 02.06.2012 ein und bekommt den Namen Frodo vom Hüggel. Er ist ein Liebhaberkater, und wir haben uns verpflichtet ihn zu kastrieren, sobald er alt genug ist.

Er ist ein aufgeweckter, neugieriger Kater, der es liebt Zeit mit seinen Menschen zu verbringen. Frodo schmust gern, und ist für jeden Unfug zu haben, wie die kommenden Monate zeigen sollen.

Hier ist Frodo mittlerweile schon 6 Monate alt, hat sich nach dem Baden ein Plätzchen zum schlafen gesucht, und wo ist er gelandet? Natürlich in meinen Bett!

Wenn man ihn so sieht, kann man ihm das nicht übel nehmen, zumal er ja keine Haare hinterläßt.

Das ist Frodo heute, er ist jetzt 7 Monate und eine Woche alt, und wird am Ende der Woche kastriert, wie es unser Vertrag vorsieht!

So, wir haben den 26.10.2012!

Heute geht es ab nach Lotte zu unserer Tierärztin, die aus einem schon recht stattlichen Kater einen Kastraten machen wird. Frodo ist schon den ganzen Tag nölig, weil er Hunger und Durst hat, und wir alles konsequent an Wasser aus seiner Reichweite entfernt haben. Da er auch aus der Toilette trinken würde, ist auch das unter Verschluss. Um 18:00 Uhr ist es dann soweit, und die Narkose wirkt. die Knickerchen werden entfernt, und unser Kampfschmuser kann beginnen seinen Rausch aus zu schlafen. Er pieselt einmal in seine Box, die wird wieder sauber gemacht, und ab in die Box zurück. Die Nacht hat er dann in de Box in unserem Schlafzimmer verbracht, und am nächsten Morgen ist alles bestens. Erst ein bischen Wasse, und als das ohne Probleme drin bleibt, auch wieder Futter. Die Wunden heilen gut, er schleckt nicht dran rum, und nach zwei Wochen war dann jetzt der letzte Schorf abgefallen. Ich finde die leeren Beutelchen sehen gut aus. Jetzt heißt es abwarten, wie er sich jetzt ohne die Hormonbömbchen entwickelt. Eins kann ich schon sagen, fett wird der nicht, da sorge ich schon für.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!